http://iz-ffm.de/wp-content/uploads/2016/07/roma_solidaritaet_ffm2016-1050x1485.jpg

Solidarität mit den Roma in Frankfurt!

Der Förderverein Roma eV ist zum August aus seinen Räumlichkeiten gekündigt. Trotz Gesprächen mit der Stadt und verschiedenen VermieterInnen konnte bislang kein Raum gefunden werden, weshalb die Zukunft des Vereins in Frage steht. Der Förderverein arbeitet seit 25 Jahren mit Roma MigrantInnen aus Rumänien, aber auch anderen Teilen Europas. Er stellt eine der wenigen Institutionen dar, bei denen Roma in Frankfurt Hifsangebote erhalten – von der Sozialberatung, über Familienhilfe, bis zur Alphabetisierung. Die soziale Lage von in Frankfurt lebenden Roma ist desolat. Nicht wenige sind von Armut und auch Obdachlosigkeit betroffen. Insbesondere Geflüchteten Roma droht jederzeit eine Abschiebung in ihre Herkunftsländer, da ihre Verfolgungsgeschichte in Osteuropa von den hiesigen Behörden nicht anerkannt wird. Darüber hinaus werden Roma nach wie vor überproportional diskriminiert und werden systematisch von der Mehrheitsgesellschaft ausgeschlossen.

Der Verein befindet sich nun schon seit längerer Zeit auf der Suche nach Räumlichkeiten, um seine Projekte und Hilfsarbeit weiterführen zu können.

Auch hier hat sich die Stadt Frankfurt – ähnlich wie bei unseren FreundInnen von Project: Shelter – nicht positiv hervorgetan.

Wir zeigen uns solidarisch mit dem Förderverein Roma eV!

Schluss mit dem Sozialkahlschlag – Räume für Soziale Projekte erhalten!

Kundgebung:

Mittwoch, 13.07.2016 | 14:00 Uhr | Römerberg | FFM