http://iz-ffm.de/wp-content/uploads/2018/02/Ocean_Stressors.png

Unsere Erde – in Theorie, Beobachtungen und Projektionen – Teil IV – Die kalten Regionen im Wandel: Veränderungen in der Arktis, Antarktis und den Gletschern der mittleren Breiten

Eine Vortragsreihe in 9 Teilen über den Einfluss der Menschheit auf das Erdsystem und was wir für dieses Jahrhundert erwarten können, falls die ökonomischen und politischen Verhältnisse bestehen bleiben.

Der vierte Termin ist der 16.05.2018. Beginn um 18 Uhr im Internationalen Zentrum. Nach dem Vortrag gibt es Vokü!

Am ersten Themenabend wird ein grundlegendes Verständnis über die Erde als Lebenserhaltungssystem gesehen vermittelt. Darüber hinaus wird anhand von globalen Kennzahlen die Dimension unseres Einflusses aufgezeigt. Am Ende wird die Theorie der „Planetaren Grenzen“ vorgestellt und welche Grenzen wir schon überschritten haben.

Thema IV:
Die kalten Regionen im Wandel: Veränderungen in der Arktis, Antarktis und den Gletschern der mittleren Breiten
1. Beobachtet Veränderungen der Gletscher der mittleren Breiten und die zu erwartenden Folgen
2. Veränderungen in der Arktis: grönländischer Eisschild, Meereis und auftauende Permafrostböden
3. Was beobachten wir in der Antarktis: wärmeres Wasser und der westantarktische Eisschild
4. Stand des Wissens über den Meeresspiegelanstieg im 21. Jahrundert

Referent: Jan Umsonst

Veranstalterin: Fluchtursachen Bekämpfen FFM
Kontakt: fluchtursachen-bekaempfen_ffm@riseup.net
Homepage:
http://fluchtursachen.tk/category/frankfurt