http://iz-ffm.de/wp-content/uploads/2018/07/36485339_613370472352064_7220169272473944064_o-1050x550.jpg

Kämpfe verbinden! – Gegen antimuslimischen Rassismus und Antisemitismus – 08.07.2018

Warum der Kampf gegen Antisemitismus und antimuslimischen Rassismus nicht getrennt werden sollte

Passend zu aktuellen gesamtgesellschaftlichen Debatten, die oft über uns aber nicht mit uns geführt werden, laden wir euch herzlich zu unserer Veranstaltungsreihe „Kämpfe verbinden! Perspektiven auf Verflechtung von Antisemitismus und antimuslimischen Rassismus“ ein. Wir hoffen gemeinsam mit euch über mögliche Handlungsstrategien sowie Widerstand diskutieren zu können. Wir glauben, dass jegliche Formen der Unterdrückung und Diskriminierung zusammengedacht und zusammen bekämpft werden müssen! Wir lassen uns weder instrumentalisieren, noch gegeneinander ausspielen!!

Am kommenden Sonntag haben wir Constantin Wagner, Religionswissenschaftler und Soziologe, der sich in seiner Arbeit unter anderem mit Islamverständnissen im postkolonialen Europa und (anti-muslimischen) Rassismus in öffentlichen Institutionen beschäftigt, bei uns zu Besuch. Sein Vortrag „Warum der Kampf gegen Antisemitismus und antimuslimischen Rassismus nicht getrennt werden sollte“ soll uns als Grundlage dienen, um im Anschluss folgenden Fragen nachgehen zu können:

Sind Antisemitismus und Rassismus wirklich die gleiche Sache?

Kann Mensch antimuslimischen Rassismus und Antisemitismus nur gemeinsam ablehnen?

Wie stehen antimuslimische und antisemitische Tendenzen miteinander in Verbindung?

Für Essen und Trinken ist wie immer gesorgt, auch diskriminierende Verhaltensweisen brauchen nicht mitgebracht werden und sind ehrlichgesagt höchst unerwünscht!

Wo? Internationales Zentrum, Koblenzerstraße 17, Gallus /Frankfurt am Main
Wann? 08.07. ab 18Uhr (17Uhr Einlass)

Weitere Termine folgen, stay tuned!

Veranstalter: Kafä Kollektiv