http://iz-ffm.de/wp-content/uploads/2014/05/Stromzähler_Prepaid.png

Power to the People! Energiearmut und Widerstand in England und der BRD

Energiearmut? In Deutschland wurden im letzten Jahr 320.000 Haushalten der Strom abgeklemmt und ihnen damit ihr Recht auf Energie – um damit kochen, kommunizieren und teilhaben zu können – verwehrt. Und das, obwohl die großen Energiekonzerne die die Preise nach oben treiben, jahrelang satte Gewinne eingefahren haben. Auch in anderen europäischen Ländern sind arme Menschen von steigende Energiekosten betroffen. Energiearmut beschreibt den fehlenden Zugang zu einer ausreichenden Menge an Energie (Strom, Wärme, Warmwasser). Gegen Abklemmungen und Energiearmut regt sich jedoch auch Widerstand. Die Basisgruppe Fuel Poverty Action aus England unterstützt Menschen, die von so genannten Prepaidzählern (und damit noch höheren Kosten) und Energiearmut betroffen sind, mit Beratung und kreativem Protest. Auf der Veranstaltungsrundreise werden sie von ihren Erfahrungen berichten. Mit dabei sind Aktive der Gruppe FelS- Für eine linke Strömung, die seit einigen Jahren (zuletzt im Rahmen des Berliner
Energietisch-Volksentscheids) zur Situation von Energiearmen in Deutschland arbeiten.

Ziel der Veranstaltungen ist es, einen Einstieg ins Thema zu geben, die Situation in England und Deutschland zu vergleichen und Widerstandsperspektiven zu diskutieren. Die Veranstaltungen werden auf deutsch/englisch stattfinden, es wird eine Übersetzung geben.

Mit:

* Clare – Fuel Poverty Action, England (www.fuelpovertyaction.org.uk)
* Jonas – FelS Für eine linke Strömung, Berlin (www.fels-berlin.de)

Donnerstag,5.6.2014 –  Frankfurt(Main), 19.30 Uhr – Internationales Zentrum, Koblenzerstraße 17, veranstaltet von Café 2Grad

Weitere Termine und Orte:

Sa – 31.5. Leipzig, 10 Uhr – Gemeinsamer Workshop auf dem BUKO.36
Kongress, Hochschulen in der Wächterstr. 11 – 13

Di – 3.6. Berlin, 19 Uhr – Mosaik Jugendetage, Oranienstr. 34 (HH),
zusammen mit dem Berliner Energietisch und Zwangsräumungen verhindern
(angefragt)

Mi – 4.6. Hamburg, 19 Uhr- Centro Sociale, Sternstr. 2

Unterstützt von:
// BUKO – Bundeskoordination Internationalismus//FelS – Für eine linke
Strömung//Berliner Energietisch//Café 2 Grad
Frankfurt/Main//Rosa-Luxemburg Stiftung