Blockupy – Ein Videotagebuch: Proteste im „Herzen der Bestie“

FacebookTwitterGoogle+WhatsAppFlipboardShare

Am 18.03.2015 fanden in Frankfurt die Blockupy – Demonstrationen mit bis zu 20.000 Menschen gegen die EZB statt. Im rahmen der Proteste kam es zu schweren Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und Demonstranten. Die völlig überforderte Polizei benutzte gegen die Demonstranten CS-Gas (was sie dementierte) behinderte die Pressearbeit und griff Journalisten, Passanten und Demonstranten an. Das Aufgebot der Stadt und Politik zum “Schutz“ weniger war unverhältnismäßig, kriminalisierend und diente einzig und allein dazu, Menschen einzuschüchtern.

Die Wut der Menschen gegen Austerität, Ausbeutung und Verarmung, durch (unter anderem) die Politik der EZB, machte sich durch militante Aktionen auf den Straßen bemerkbar. Die Wut gegen diese Politik in Griechenland, Spanien und Italien ist nun hier angekommen und hat sich an diesem Tag zum Teil manifestiert. Die Proteste sind nun auch im „Herzen der Bestie“ angekommen.

Hier ein Videotagebuch das, aufgrund der „Gewaltdebatte“ und die einseitige Berichterstattung der Medien eine andere Sicht der Dinge aufzeigen soll: Ausufernde Polizeigewalt gegen Demonstranten Journalisten und Passanten. Falschaussagen gegenüber der Presse durch die Polizei. Legitimer Protest gegen Unterdrückung und Ausbeutung.

Zur Gewaltdebatte empfehlen wir einen lesenswerten Artikel der LowerClassMagazine http://www.neues-deutschland.de/artikel/965349.gewalt.html

Weitere Bilder unter: https://www.flickr.com/photos/124270509@N05/sets/72157650996541657/page2/